Donnerstag, 20. Oktober 2016

Rezension: "Das Juwel - Band 01 - Die Gabe" von Amy Ewing

Pic by: Copyright © 2016 - Rockmaniac (Lee-T81) - 

All Rights Reserved




Titel: Das Juwel – Band 01 – Die Gabe 
Autorin: Amy Ewing 

Einband: E-Book 
Seiten: 448 Seiten

Verlag: FISCHER E-Books; Auflage: 1 (20. August 2015)
ASIN: B00WTIHW7U







Klappentext:

Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.


Text Quelle: www.amazon.de


Meine Meinung zu „Das Juwel – Band 01 – Die Gabe“:

Was kann ich zu diesem Buch sagen, außer: DASS ICH ES LIEBE!!!! Absolut geniales Buch!!!

Schon seit einiger Zeit, war ich an diesem Buch interessiert. Jedoch habe ich komischerweise nur negatives darüber gelesen und gehört. Was ich natürlich auf keinen Fall nachvollziehen kann. Klar, dass Buch ist echt auf seine Art und Weise Brutal und erniedrigend. Doch das allgemeine Werk ist einfach nur Genialität pur.

Es ist natürlich unfassbar schrecklich, was den Surrogaten widerfährt. Vor allem war ich sehr traurig darüber, was Dhalia und Annabelle zugestoßen ist. Die Herzogin ist einfach nur ein Biest von Mensch und ich kann es kaum erwarten, wenn sie für all ihre Taten die Rechnung bezahlen wird.

Diese Mädels, die Surrogate, sind wahrhaftige Sklavinnen und werden wie Tiere behandelt. Doch ich hoffe, dass Violet gemeinsam mit Lucien und den anderen, all dem ein Ende setzten wird.

Ich war sehr von Garnet überrascht. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass er ein Verbündeter Luciens ist. Auch hier kann ich sein Handeln nachvollziehen, denn er will ja schließlich seiner Mutter eins auswischen. Wer weiss, wie es mit ihm weitergehen und wie seine Zukunft aussehen wird. Ich dachte ja eigentlich, dass er mit Annabelle zusammen sei. Doch da habe ich mich evtl. getäuscht. Jedenfalls werde ich mir das Buch „Garnet’s Story“ kaufen oder warten, bis es auf Deutsch erscheint.

Was ist Raven wiederfahren?! Was haben sie ihr angetan?! Sie ist so verwirrt, abgemagert und scheint jetzt irgendwie Dinge voraussehen zu können. Oder auch, sieht sie die Dinge einfach klarer als vorher. Ich werde mir auf jeden Fall noch das Buch „Das Haus vom Stein“ kaufen, denn hier wird die Geschichte aus Ravens Sicht aus erzählt.

Tja und dann ist da noch die Violet & Ash Story. Oh man, wer hätte das gedacht?! Ich dachte eigentlich, dass Lucien und Violet ein Paar werden würden, doch da habe ich mich gewaltig getäuscht. Ich war von Ashs Reaktion geschockt, als er erfahren hat, dass Violet ein Surrogat ist. Gewundert hat es mich, dass ihm erst bewusst war, dass Violet ein besonderer Mensch ist, als er sie hat Cello spielen hören. Doch im Großen und Ganzen, haben sich die beiden doch noch gefunden. Sie teilen schließlich fast dasselbe Schicksaal, was ihr vergangenes Leben betrifft. Deswegen ist die Bindung zwischen den beiden umso stärker. Carnelian ist Nerv tötend und hat beide in große Gefahr gebracht. Ich bin schon gespannt, was man über sie noch so liest.

Lucien war mir bereits von Anfang an sehr sympathisch und mit der Zeit erfährt man ein wenig mehr über ihn. Er ist ein sehr guter Freund für Violet und tut ihr nur Gutes. Schließlich hat er sie ja zweimal gerettet. Lucien ist ein genialer Erfinder. Er hat ein Arkana erfunden und zwar ist das eine Stimmgabel, mit der er über eine andere Stimmgabel von egal woher aus mit Violet kommunizieren kann. Was für ein Genie!!! Ich war echt wahnsinnig fasziniert von dem Ding. Da hat sich die Autorin echt was Hervorragendes einfallen lassen. Klasse!!!  

Da Band eins an einer aufregenden Stelle abrupt beendet wird, musste ich sofort mit dem zweiten Band anfangen. Ich konnte und wollte einfach nicht lange warten und habe sofort mit Band 2 „Die weiße Rose“ begonnen.    


Zum Cover wollte ich auch noch etwas sagen. Das Cover wurde eigentlich auch sehr schlecht bewertet, da es angeblich nicht zu dem brutalem Inhalt passen würde. Ich dagegen bin der Meinung, dass es hervorragend passt. Abgesehen davon soll das Cover den Abend darstellen, als Violet zum Fürstenball geht. Dieser Abend repräsentiert die Positive Wandlung in Violets Leben: denn Ash tritt endgültig in ihr Leben und krempelt alles um und  Lucien schenkt ihr an dem Ball Abend das Arkanum und sagt ihr, dass er sie von all dem befreien kann. Also repräsentiert das Cover: Hoffnung, Liebe & Freiheit. Es stellt Violets wunderbare Zukunft dar.

Die gesamte Geschichte ist einfach nur hervorragend geschrieben und ich liebe Amy Ewings Schreibstil. Wie kommt man bloß auf so etwas geniales?!

Also von mir bekommt das Buch die volle Punktzahl… Spitzenklasse!!!!

Nun geht es aber mit Band zwei weiter… ich gönn mir einfach diese Lesezeit mit „Der weißen Rose“!!!  

Eure
Rockmaniac



Bewertung:

★★★★★ von ★★★★★


* All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

Sonntag, 16. Oktober 2016

Italienische Rezenionen & Leserunden

Recensioni:


Cristina Brambilla - L'ultima ora prima dell'alba - La mia recensione (Clicca qui)



Giri di lettura:


Cristina Brambilla - L'ultima ora prima dell'alba - Giro di Lettura (Clicca qui)

Giro di lettura: "L’ultima ora prima dell’alba" di Cristina Brambilla

Fonte: www.romanticamentefantasy.it


SAN BABILA/1
Seven Seas/Avishai Cohen

-          Bella questa del calpestare le scarpe Prada in bianco… ahaha… io non sarei stata cosi rilassata. Se qualcuno mi avesse rovinato un paio di Scarpe di marca così Lussuriosa, averi fatta una vera scenata.
-          Comunque penso, che il loro confidarsi sia accaduto troppo in fretta. Non si conoscono per niente.  Eppure capita davvero spesso alle persone, nella vita reale.

SAN BABILA/2
Imagine/Gonzalo  Rubalcaba

-          L’umore di “Abdel” mi fa’ un po’ innervosire. Non so spiegare con certezza il perché. Se io fossi stata al posto di Celeste, mi sarei alzata e andata via. Prima Abdel dice, che è abituato agli sguardi delle genti e delle loro affermazioni sbagliate, poi dice di essere italiano (o si sente italiano), ed infine fa sempre delle battute, che dimostrano il contrario della sua affermazione.

SAN BABILA/3
But not for me/Ahmad Jamal

-          Davvero tanta confidenza fra loro due.

SAN BABILA/4
My favourite Things/ John Coltrane

-          >> Se uno è stato già a quel posto, E’ finita tutto altrimenti si avanti fino all’alba <<: Questo si che è un bell’accordo fra loro.

SAN BERNARDINO ALLE OSSA
The Shadow in your smile/Ron carter

-          Il racconto di Celeste, cioè il perché gli sta’ a cuore L’ossaio del XIIEI Secolo, mi piace tanto.

Duomo
God bless the child/Aretha Franklin

-          Che assurdità: Abdel voleva una nuova madre, la quale doveva essere magra ed elegante. Daiiiii… vai viaaaaa… Perché tutta questa vergogna per sua madre? E poi lui si definisce normale mentre sua madre come la definirebbe? Aliena? Questa sua storia non è per niente bella.


CORSA MAGENTA
One day my prince will come / Michel Petrucciani

-          /

VIA CIRCO
So What / Herbie Hancock, Wayne Shorter, Wallace Rooney, Tony Williamson

-          Io a questo punto ne sarei stata più che annoiata da questo Tipo. Perché lei invece ci sta?

VIA VALPETROSA
‘round Midnight / Thelonious Monk

-          Anche qui devo dire, che si danno troppa confidenza. Lo so che sono un po’ ossessionato da questo pensiero. E’ perché non riesco a capire come si possano confidare cosi tanto, dandosi tutte queste informazioni personali, dopo aversi conosciuto dopo un paio di ore. Penso che Celeste non abbia neanche raccontato cosi tanto della sua vita al suo fidanzato, come sta facendo con Abdel.

VIA VALPETROSA/2
The man I love / Billy Holiday

-          Si baciano????? Di già???? Pahhh… allora lei nei confronti del suo fidanzato è una vera traditrice.

PIAZZA MENTANA
You don’t know what Love is / Chet Baker e Elvis Costello

-          OOOk… adesso camminano anche abbracciati dopo un solo bacio. ESAGERATO!!
-          Non capisco: lui definisce la donna con cui ha avuto la sua Romanzetta meschina, hanno  fatto soffrire gli altri a causa del loro tradimento e poi lui è stato tradito dalla sua donna dei sogni. Soffre cosi tanto da dover lasciare l’Italia. Allora, mi chiedo, perché fa di tutto, perché Celeste commettesse lo stesso errore verso i confronti del suo fidanzato? Lui vuole sempre baciare Celeste e lei cosi tradisce. Egoista!!! Entrambi!!

PIAZZA SANT’ALESSANDRO
Ballad of the sad young man / Jarrett, PEacock, Dejhonette

-          Ok, il fidanzato di Celeste non e’ stato tanto corretto riguardo al periodo in cui è morto il nonno di lei. Però se lei non è contenta, perché non lo ha lasciato? Di che cosa se ne deve fare una ragione? Che il fidanzato cambiasse eventualmente il suo carattere? E’ inutile, tanto non cambierà mai.

PIAZZA AFFARI
La foule / Galliano Marsalis

-          Che cosa vuole dire con il “Sei il mio qui e ora”? Significa, che se la gode in quell’attimo e poi se ne trova un'altra? Pffff…

MONUMENTALE
Si dolce e’ ‘L tormento / Paolo Fresu e Uri Caine

-          Oddio… Lui è il suo “SE”!!! Non ci posso credere.

MONUMENTALE/2
In a sentimental mood / Duke Ellington John Coltrane

-          E’ impazzita del tutto… adesso vuole fare lei l’amore con lui, e lui la respinge.

FORLANINI
We will meet again / Bill Evans

-          Questa storia dell’appuntamento,  invece,  è romantico

LINATEO que sera/Stefano Bbollani
-          Peccato, che la storia finisce cosi senza un vero lieto fine. Sarebbe stato curioso sapere del loro appuntamento . Eppure la storia finisce qui.

Fine


* All Material Written on and from the Rockmaniacs Mondo dei Libri site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

Recensione: "Un'ora prima dell'alba" di Cristina Brambilla


Fonte: www.romanticamentefantasy.it



Titolo: Un’ora prima dell’albaAutore: Cristina Brambilla
Formato: Kindle Edition/ EPubTipo: E-Book
  
Pagine:
 82

Editore:
 Giunti (22 aprile 2015)

Lingua: Italiano

ASIN: B00WGAPYBW






Sinossi:

Quando nella ressa della metro Abdel inciampa in un paio di immacolate ballerine Prada, non pensa certo di avere una chance con la bella biondina che le indossa. Eppure tra il musicista italo-libanese dal sorriso irresistibile e quella giovane studentessa della Milano bene scatta subito qualcosa di inspiegabile. Quel qualcosa che capita poche volte nella vita, ma quando succede travolge il mondo intero. Celeste si lascia offrire un caffè e, tra una battuta e l’altra, i due, come in un gioco, decidono di rimandare l’addio alla mattina successiva, quando Abdel partirà per Beirut e Celeste riabbraccerà il fidanzato di ritorno dagli Stati Uniti. Due mondi in rotta di collisione e una sola notte per conoscersi. E se all’improvviso non ci fosse abbastanza tempo per amarsi?

Fonte: www.amazon.it

La mia Recensione:

Il libro è non in forma di racconto, e formato di solo dialogo. Leggo raramente questo Tipo di Libri, eppure devo dire, che mi è piaciuto. Il modo in cui scrive l’autrice è bello. 

Riguardo ai personaggi:

-          Abdel mi ha un po’ innervosita con il suo modo di essere e di esprimersi. Non so spiegare con certezza il perché.
-         Celeste invece mi è piaciuto all’inizio, poi invece si è dimostrata abbastanza confidenziale con Abdel, senza conoscerlo affatto. Ed è questo che mi ha infastidito al massimo: La confidenza, il baciarsi e il voler fare l’amore con uno sconosciuto. Questo è un comportamento troppo naïve ed anche irresponsabile. Nella vita reale, se qualcuno si comportasse in questo modo, andrebbe incontro a dei pericoli. Un argomento abbastanza frequente. Non vorrei, che qualcuno si prendesse questo esempio dal racconto.

Poi infine non mi è piaciuto il fatto, che non ce’ stato un vero e proprio Happy End. Sarebbe stato curioso sapere dell’appuntamento e se Celeste si fosse decisa per il fidanzato oppure per Abdel. 

Dato che ci sono questi punti negativi, che ho spiegato in precedenza, devo sottrarre due stelle. Le tre stelle invece le do per il racconto e lavoro fatto dall’autrice in generale. Perché tutto sommato  ha fatto un lavoro abbastanza bene.



Valutazione: 

★★★★★ di ★★★★




* All Material Written on and from the Rockmaniacs Mondo dei Libri site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

Sonntag, 31. Juli 2016

Rezension: "Fast Perfekt ist auch verliebt" (Sammelband) von Mira Morton


Bild Quelle: www.readfy.com



Titel: Fast Perfekt ist auch verliebt (Sammelband)
Autor: Mira Morton
Genre:
Chicklit/Liebeskomödie
Einband:
E-Book
Seiten:
444 E-Book
ASIN:
B01D4V2ZL8
Verlag:
Books on Demand

ERSTERSCHEINUNG: Auflage: 1 (18. März 2016)




Inhaltsbeschreibung:

Zwei Erfolgsromane von Mira Morton in voller Länge - über 470 Taschenbuchseiten - im Frühlings-Sammelband: ‚Ich schreib dich einfach weg‘ und ‚Ich will kein Autogramm‘

Roman 1: Ich schreib dich einfach weg
Ein romantisches Märchen über einen unvergesslichen Urlaub auf den Malediven, den wirklich dummen Umstand, dass sich Lina justament in den Mann ihrer besten Freundin verliebt hat, sowie all ihre Versuche, sich diese Liebe einfach wegzuschreiben. Dabei trifft sie auf einen geheimnisvollen Millionär ...

Roman 2: Ich will kein Autogramm
Ein romantisches, modernes Märchen über die große Liebe und Zufälle, die Mara einerseits via Facebook zum Zaungast der Hochzeit ihres Exfreunden machen, und sie andererseits in die Arme eines umwerfend charmanten Hollywoodstars in Barcelona stolpern lassen ...

Dieser Sammelband ist auch als Weihnachtsedition 2015 unter dem Titel 'Liebe, Weihnachten und andere Bescherungen' erschienen.

Text Quelle: www.amazon.de


Meine Rezension zu „Ich schreib dich einfach weg“ von Mira Morton:

Meine Lieben, ich sage es direkt zu Beginn:

DIESES BUCH, MUSS GELESEN WERDEN!

Das Cover:

Bei dem Anblick dieses Covers, bekommt man sofort Lust, dieses Buch lesen zu wollen.
Der Titel klingt sehr gut und die Schriftart sieht echt super aus.
Ein sehr schönes Meer, eine Herz Insel und ein Boot (das Boot ist natürlich auf dem Weg mich abzuholen *-*) ... da möchte ich mich auf der Stelle hinbeamen. 
Das Cover ist ganz nach meinem Geschmack und ich kann es kaum erwarten, dieses Buch zu Lesen.

Wie ich das Buch bezeichne:

ZAUBERHAFT – MAGISCH – TRAUVOLL – SCHÖN!!!

Diese Geschichte handelt von Linas unbeschreiblich schmerzvollen Leid und Kummer, den sie leider durchmachen muss. Es handelt hier um ein tiefes Gefühl voller Schmerz, Sehnsucht, Verlangen und Trauer. Ein Gefühl, dass fast jeder von uns kennenlernen durfte. Es geht hier um: LIEBESKUMMER!

Doch nicht nur diese Gefühle sind beinhaltet: wir begegnen hier einem Hauch von Magie, Hoffnung und wahre Liebe. Was kann es schöneres geben?!
Für mich, war das ein Traum von Roman.

Ich liebe diese Geschichte von Anfang bis Ende. Das Happy End hat mir auch so sehr gefallen, dass ich strahlend das Buch zugeklappt habe und bis jetzt noch lächeln muss.

Ich liebe Linas Geschichte weil:

-          Weihnachten sich mal ganz anders abspielt als sonst und zwar in den wunderschönen Malediven.
-          Wegen dem ganzen Liebeskummer, den die arme Lina erleiden muss. Dies allerdings nicht, weil es mich glücklich macht zu lesen dass jemand leidet. Im Gegenteil. Ich kann wie fast jeder andere auch, mitfühlen und nachvollziehen, was sie durchmacht. Das macht das Buch umso mehr realistischer. Es wird hier von einem Leid beschrieben, den fast jeder schon im Leben erleben durfte. Viele Leser, werden sich in dieser Geschichte bestimmt wiederfinden. Außerdem wird Lina wieder Kraft erhalten und das Gute ist auf ihrer Seite. Das ist der Hauch von Hoffnung, der realisiert wird. Dies geschieht, wenn man wie Lina, die Kraft besitzt weiterzukämpfen. Lina tut es und ihr wird gutes widerfahren.
-          Ich mag Bastian sehr. Oder besser gesagt, schwärme ich von ihm. Ich finde es sehr traurig, was ihm Dank Nicole widerfahren ist. Das hat er sich nicht verdient. Doch das war auch irgendwie sein Schicksal gewesen. Wäre es nicht so gewesen, wäre er seiner wahren liebe nie begegnet.
-          Wo ich wirklich baff war, war die Szene mit der Philippinischen Masseurin. Wow… dachte ich mir. Sie ist eine wahre Hellseherin. Grandios gemacht. Ich liebe diesen Hauch von Magie.
-          Jacob ist Magie pur. Love him.
-          Lina ist wirklich ein sehr toller Charakter und zweifellos mein Lieblings Charakter in dem Roman.
-          Und natürlich sind da noch viele andere Dinge, die mir gefallen haben….

Ich hatte bereits Miras Roman „Ich will kein Autogramm!“ gelesen und ich war unendlich fasziniert von der Geschichte und von dem Schreibstil. Chick Lit pur und wirklich ein Meisterwerk. Nun hatte ich die Ehre gehabt „Ich schreib Dich einfach weg“  lesen zu dürfen und Mira hat es mir möglich gemacht. Danke von ganzem Herzen, liebe Mira, dass ich das Buch lesen durfte. Das ist ein wahres und wunderschönes Geschenk. Du überträgst deine Gabe mit sehr großem Erfolg und diese Romane gehen direkt ins Herz. Das schönste ist, dass mein Mira Abenteuer noch weitergehen wird. Denn ich habe noch das Buch „Ich will keinen Bodyguard!“. Ich freue mich schon darauf, dieses Abenteuer weiterleben zu dürfen.

Was ich noch entdecken durfte:

Ich war baff, baff wie nie zuvor. Am Ende des Buches, bei den Danksagungen, entdecke ich meinen Namen (Pseudonym). Ich fühle mich so wahnsinnig geehrt und ich habe immer noch Tränen in den Augen. Sowas schönes und unbeschreibliches, kommt im Leben nur sehr selten vor. Ich bin wirklich von Herzen geehrt, herzallerliebste Mira. Das bedeutet mir wirklich viel!!! Thanks a lot!!!

Zum Buch:

Ob ich das Buch weiterempfehlen mag?! Na aber sowas von 110%.

LESEN – LESEN – LESEN – LESEN

Ich danke Dir für deine wunderschöne Geschichte und hoffe bald neue Romane von dir lesen zu dürfen, liebe Mira Morton!!!!

Meine Rezension zu „Ich will kein Autogramm!“ von Mira Morton:

Es war eine ausgezeichnete Entscheidung von mir, dieses Buch zu lesen. Dank Mira Mortons Facebook Seiten habe ich dieses Buch entdeckt, und direkt habe ich mir dieses Buch besorgt.

Ich habe sehr viel gelacht und natürlich auch mit Mara und den Anderen mitgefiebert.
Mich hat die ganze Story umgehauen. Nun kann ich es kaum erwarten Band 2 zu lesen „Ich will keinen Bodyguard“. Ich hoffe, dass ich es auch schon bald lesen kann. Was wohl in diesem zweiten Teil alles geschehen wird?! Es erwartet mich bestimmt wieder eine Humorvolle und sehr romantische Lovestory, so wie es auch bei Teil 1 war.

Bezüglich der Charaktere, bin ich sehr zufrieden. Ach was sage ich?! Ich finde sie einfach Spitze!

-          Mara und ihre innere Stimme, waren natürlich meine absoluten Favoriten!!
-          Sanni, Tom, Steve und Tini kommen alle zusammen auf Platz 2. Das ist einfach ein super Team!
-          Platz 3 gehört den Nebencharakteren.  Dies aber nicht weil sie mir nicht gefallen haben… es ist einfach nur, dass sie zu kurz in dem Buch vorkamen. Doch auch diese hatten ihren Part sehr gut gemacht. Von Walter war ich natürlich sehr fasziniert. Er ist lieb und nett, und ein sehr guter Freund von Mara.

Der Inhalt war also Wahnsinn und der Schreibstil ebenfalls. Und wenn man sich das Cover anschaut, braucht man nicht viel dazu sagen, denn es ist ausgezeichnet und sehr schön.

Mein Kompliment geht also an die Autorin Mira Morton: 

Es ist wirklich ein sehr schönes Buch. Du hast dir damit einen Mega Goldenen Stern verdient. HERVORRAGEND!!! 

Danke dafür, dass du uns Leser mit deinen Werken bereicherst und uns sehr viel Freude bereitest. 

Auf das wir noch viele weitere Werke von Dir lesen dürfen!!  DANKE, liebe Mira!!

Ganz liebe Grüße
Eure Rockmaniac

Bewertung für beide Geschichten:
★★★★★ von ★★★★★

* All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

Samstag, 30. Juli 2016

Rezension: "Meer für die Liebe" (Sammelband) von Mira Morton


Bild Quelle: www.buecher.de



Titel: Meer für die Liebe (Sammelband)
Autor: Mira Morton
Genre:
Chicklit/Liebeskomödie
Einband:
E-Book
Seiten:
446 E-Book
ASIN:
B01H0JJE0A
Verlag:
Books on Demand

ERSTERSCHEINUNG: Auflage: 1 (9. Juni 2016)





Inhaltsbeschreibung:

Maledivenzauber

Was tust du, wenn du dich in den Mann deiner besten Freundin verliebt hast?

Lina Piers entscheidet sich dazu, auf die Malediven zu flüchten. Unter tropischer Sonne versucht die Wiener Psychologin und Autorin, sich Max von ihrem Herzen zu schreiben. Doch dieses Paradies und eine kleine Unachtsamkeit bescheren Lina einen Urlaub, den sie nie mehr vergessen sollte ...

Ein Hollywoodstar

Wie reagierst du, wenn dein Ex-Freund quasi vor deinen Augen jene Hochzeit feiert, von der du schon immer geträumt hast, du aber noch Single bist?

Mara Dohm lässt es ein Wochenende lang krachen. Dummerweise muss die Wiener Journalistin schon am nächsten Tage eine Dienstreise nach Barcelona antreten. Dort stellt unverhofft ein geheimnisvoller Filmstar Maras Leben völlig auf den Kopf ...

Die Liebeskomödien „Ich schreib dich einfach weg“ und „Ich will kein Autogramm“ in voller Länge.

SAMMELBAND

Zwei moderne Märchen der österreichischen Erfolgsautorin Mira Morton über wahre Liebe, beste Freundinnen und magische Momente.

Zuvor auch erschienen unter dem Titel „Liebe, Weihnachten und andere Bescherungen“ (Print und E-Book) sowie unter „Fast perfekt ist auch verliebt“ als Frühlings-Edition (nur E-Book).

Text Quelle: www.amazon.de

Meine Rezension zu „Ich schreib dich einfach weg“ von Mira Morton:

Meine Lieben, ich sage es direkt zu Beginn:

DIESES BUCH, MUSS GELESEN WERDEN!

Das Cover:

Bei dem Anblick dieses Covers, bekommt man sofort Lust, dieses Buch lesen zu wollen.
Der Titel klingt sehr gut und die Schriftart sieht echt super aus. Ein sehr schönes Meer, eine Herz Insel und ein Boot (das Boot ist natürlich auf dem Weg mich abzuholen *-*) ... da möchte ich mich auf der Stelle hinbeamen. Das Cover ist ganz nach meinem Geschmack und ich kann es kaum erwarten, dieses Buch zu Lesen.

Wie ich das Buch bezeichne:

ZAUBERHAFT – MAGISCH – TRAUVOLL – SCHÖN!!!

Diese Geschichte handelt von Linas unbeschreiblich schmerzvollen Leid und Kummer, den sie leider durchmachen muss. Es handelt hier um ein tiefes Gefühl voller Schmerz, Sehnsucht, Verlangen und Trauer. Ein Gefühl, dass fast jeder von uns kennenlernen durfte. Es geht hier um: LIEBESKUMMER!

Doch nicht nur diese Gefühle sind beinhaltet: wir begegnen hier einem Hauch von Magie, Hoffnung und wahre Liebe. Was kann es schöneres geben?!

Für mich, war das ein Traum von Roman.

Ich liebe diese Geschichte von Anfang bis Ende. Das Happy End hat mir auch so sehr gefallen, dass ich strahlend das Buch zugeklappt habe und bis jetzt noch lächeln muss.

Ich liebe Linas Geschichte weil:

-          Weihnachten sich mal ganz anders abspielt als sonst und zwar in den wunderschönen Malediven.
-          Wegen dem ganzen Liebeskummer, den die arme Lina erleiden muss. Dies allerdings nicht, weil es mich glücklich macht zu lesen dass jemand leidet. Im Gegenteil. Ich kann wie fast jeder andere auch, mitfühlen und nachvollziehen, was sie durchmacht. Das macht das Buch umso mehr realistischer. Es wird hier von einem Leid beschrieben, den fast jeder schon im Leben erleben durfte. Viele Leser, werden sich in dieser Geschichte bestimmt wiederfinden. Außerdem wird Lina wieder Kraft erhalten und das Gute ist auf ihrer Seite. Das ist der Hauch von Hoffnung, der realisiert wird. Dies geschieht, wenn man wie Lina, die Kraft besitzt weiterzukämpfen. Lina tut es und ihr wird gutes widerfahren.
-          Ich mag Bastian sehr. Oder besser gesagt, schwärme ich von ihm. Ich finde es sehr traurig, was ihm Dank Nicole widerfahren ist. Das hat er sich nicht verdient. Doch das war auch irgendwie sein Schicksal gewesen. Wäre es nicht so gewesen, wäre er seiner wahren liebe nie begegnet.
-          Wo ich wirklich baff war, war die Szene mit der Philippinischen Masseurin. Wow… dachte ich mir. Sie ist eine wahre Hellseherin. Grandios gemacht. Ich liebe diesen Hauch von Magie.
-          Jacob ist Magie pur. Love him.
-          Lina ist wirklich ein sehr toller Charakter und zweifellos mein Lieblings Charakter in dem Roman.
-          Und natürlich sind da noch viele andere Dinge, die mir gefallen haben….

Ich hatte bereits Miras Roman „Ich will kein Autogramm!“ gelesen und ich war unendlich fasziniert von der Geschichte und von dem Schreibstil. Chick Lit pur und wirklich ein Meisterwerk. Nun hatte ich die Ehre gehabt „Ich schreib Dich einfach weg“  lesen zu dürfen und Mira hat es mir möglich gemacht. Danke von ganzem Herzen, liebe Mira, dass ich das Buch lesen durfte. Das ist ein wahres und wunderschönes Geschenk. Du überträgst deine Gabe mit sehr großem Erfolg und diese Romane gehen direkt ins Herz. Das schönste ist, dass mein Mira Abenteuer noch weitergehen wird. Denn ich habe noch das Buch „Ich will keinen Bodyguard!“. Ich freue mich schon darauf, dieses Abenteuer weiterleben zu dürfen.

Was ich noch entdecken durfte:

Ich war baff, baff wie nie zuvor. Am Ende des Buches, bei den Danksagungen, entdecke ich meinen Namen (Pseudonym). Ich fühle mich so wahnsinnig geehrt und ich habe immer noch Tränen in den Augen. Sowas schönes und unbeschreibliches, kommt im Leben nur sehr selten vor. Ich bin wirklich von Herzen geehrt, herzallerliebste Mira. Das bedeutet mir wirklich viel!!! Thanks a lot!!!

Zum Buch:

Ob ich das Buch weiterempfehlen mag?! Na aber sowas von 110%.

LESEN – LESEN – LESEN – LESEN

Ich danke Dir für deine wunderschöne Geschichte und hoffe bald neue Romane von dir lesen zu dürfen, liebe Mira Morton!!!!


Meine Rezension zu „Ich will kein Autogramm!“ von Mira Morton:

Es war eine ausgezeichnete Entscheidung von mir, dieses Buch zu lesen. Dank Mira Mortons Facebook Seiten habe ich dieses Buch entdeckt, und direkt habe ich mir dieses Buch besorgt.

Ich habe sehr viel gelacht und natürlich auch mit Mara und den Anderen mitgefiebert.
Mich hat die ganze Story umgehauen. Nun kann ich es kaum erwarten Band 2 zu lesen „Ich will keinen Bodyguard“. Ich hoffe, dass ich es auch schon bald lesen kann. Was wohl in diesem zweiten Teil alles geschehen wird?! Es erwartet mich bestimmt wieder eine Humorvolle und sehr romantische Lovestory, so wie es auch bei Teil 1 war.

Bezüglich der Charaktere, bin ich sehr zufrieden. Ach was sage ich?! Ich finde sie einfach Spitze!

-          Mara und ihre innere Stimme, waren natürlich meine absoluten Favoriten!!
-          Sanni, Tom, Steve und Tini kommen alle zusammen auf Platz 2. Das ist einfach ein super Team!
-          Platz 3 gehört den Nebencharakteren.  Dies aber nicht weil sie mir nicht gefallen haben… es ist einfach nur, dass sie zu kurz in dem Buch vorkamen. Doch auch diese hatten ihren Part sehr gut gemacht. Von Walter war ich natürlich sehr fasziniert. Er ist lieb und nett, und ein sehr guter Freund von Mara.

Der Inhalt war also Wahnsinn und der Schreibstil ebenfalls. Und wenn man sich das Cover anschaut, braucht man nicht viel dazu sagen, denn es ist ausgezeichnet und sehr schön.

Mein Kompliment geht also an die Autorin Mira Morton: 

Es ist wirklich ein sehr schönes Buch. Du hast dir damit einen Mega Goldenen Stern verdient. HERVORRAGEND!!! 

Danke dafür, dass du uns Leser mit deinen Werken bereicherst und uns sehr viel Freude bereitest. 

Auf das wir noch viele weitere Werke von Dir lesen dürfen!!  DANKE, liebe Mira!!

Ganz liebe Grüße
Eure Rockmaniac

Bewertung für beide Geschichten:
★★★★★ von ★★★★★


* All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*